Einsteiger-SSD: Plextor M6V

Auch Plextor erweitert sein Produktangebot in günstigere Bereiche: Die neue Plextor M6V ist eine Consumer-SSD mit den Kapazitäten 128, 256 und 512 GByte. In allen drei Varianten stecken Speicherbausteine von Toshiba, die in einem 15-nm-Prozess hergestellt und als Multi-Level-Cell ausgeführt werden. Der Controller ist ein mittlerweile wirklich alter Bekannter, es handelt sich um den „SM2246EN“ von Silicon Motion. Dieser wurde bereits vor ziemlich genau zwei Jahren im August 2013 auf dem Flash Memory Summit vorgestellt. Als Cachespeicher hat Plextor den SSDs 128, 256 oder 512 MByte DDR3-RAM spendiert. Man sieht, dass hier – sagen wir es mal so – bewährte Technik verwendet wurde.

Die SSD ist nur im 2,5-Zoll-Festplattengehäuse mit SATA-III-Anschluss erhältlich, Bauformen in mSATA oder M.2 sucht man vergebens. Für den größten Teil der Anwender dürften diese Varianten aber auch ziemlich egal sein.

ModellPlextor M6VPlextor M6VPlextor M6V
Kapazität128 GByte256 GByte512 GByte
Bauform2,5-Zoll-Gehäuse2,5-Zoll-Gehäuse2,5-Zoll-Gehäuse
AnschlussSATA IIISATA IIISATA III
Cache-RAM128 MByte DDR3256 MByte DDR3512 MByte DDR3
NAND-FlashToshiba 15 nm MLCToshiba 15 nm MLCToshiba 15 nm MLC
ControllerSM 2246enSM 2246enSM 2246en
Lesegeschwindigkeit max.535 MByte / Sek.535 MByte / Sek.535 MByte / Sek.
Schreibgeschwindigkeit max.170 MByte / Sek.335 MByte / Sek.455 MByte / Sek.
Random 4K Lesen81.000 IOPS83.000 IOPS83.000 IOPS
Random 4K Schreiben42.000 IOPS80.000 IOPS80.000 IOPS
Garantie3 Jahre3 Jahre3 Jahre
Garantierte SchreibmengeKeine AngabeKeine AngabeKeine Angabe

Der Hersteller verbürgt sich für alle drei Modelle mit 3 Jahren Garantie. Angaben zur garantierten Schreibmenge oder ähnliches gibt es aktuell nicht. Vielleicht ist das für das angestrebte Marktsegment aber auch ganz gut – nur die wenigsten Anwender werden abgesehen von künstlichen Testprogrammen überhaupt irgendwann die garantierte Schreibmenge einer SSD erreichen, und dann dürften es sicher nicht die Besitzer einer solchen Einsteiger-SSD sein.

Für Einsteiger konzipiert: Die Plextor M6V verwendet konservative und bewährte Technik.

Für Einsteiger konzipiert: Die Plextor M6V verwendet konservative und bewährte Technik.

Die Plextor M6V unterstützt nur die Primärfunktion des neuen Plextor-SSD-Treibers, den PlexTurbo genannten variablen Cache.

Die neuen Plextor M6V SSDs sind noch nicht im Handel erhältlich, die Produkteinführung dürfte aber kurz bevorstehen.

Die Oberseite der Platine: Rechts erkennt man die acht Toshiba-Speicherbausteine. Der Chip links oben ist der RAM-Cache und der quadratische Chip links der Controller von Silicon Motion.

Die Oberseite der Platine: Rechts erkennt man die acht Toshiba-Speicherbausteine. Der Chip links oben ist der DDR3-RAM-Cache und der quadratische Chip links der Controller von Silicon Motion.

Auf der Unterseite der Platine erkennt man weitere acht Toshiba-Flash-ICs.

Auf der Unterseite der Platine erkennt man weitere acht Toshiba-Flash-ICs.