SSDs in Platinen-Bauformen

Von links nach rechts sieht man hier eine mSATA mini, eine mSATA und eine Half Slim SATA. Alle drei Normen werden heute nur noch als Ersatzteil verkauft. Die Geschwindigkeit moderner SSDs im M.2-Format erreichen sie nicht mal annähernd

Von links nach rechts sieht man hier eine mSATA mini, eine mSATA und eine Half Slim SATA. Alle drei Normen werden heute nur noch als Ersatzteil verkauft. Die Geschwindigkeit moderner SSDs im M.2-Format erreichen sie nicht mal annähernd

Seit einiger Zeit gibt es neben den SSDs im Festplattengehäuse auch SSDs, die als nackte Platine geliefert und eingebaut werden. Diese finden Verwendung, wenn die Geschwindigkeit einer normalen SSD im Festplattengehäuse nicht reicht oder wenn man aus Platzgründen gezwungen wird, beispielsweise in einem sehr engen tragbaren Computer.

Bitte beachten Sie, dass die Auswahl und der Einbau einer solchen SSD weit schwieriger sind als bei einer normalen SSD im Festplattengehäuse!
Weil der Markt viele verschiedene Typen bereithält, die man unter Umständen auch versehentlich erwerben kann, haben wir hier alle Standards aufgelistet, auch die heute nicht mehr so relevanten.


mSATA bedeutet Mini-SATA. Diese Platinchen sind 51 x 30 mm groß.

mSATA bedeutet Mini-SATA. Die Platine ist 51 x 30 mm groß.

mSATA steht für Mini-SATA und wurde 2009 eingeführt. Man kann sie sich vorstellen als normale SSD ohne das schützende Festplattengehäuse drumherum, jedoch stark verkleinert. Eine solche Platine ist 51 x 30 mm groß. Aufgrund der kleinen Abmessungen findet man mSATA in besonders kompakten Notebooks und Tablet-Computern. Dieser Standard hat eigentlich nur Bedeutung als Ersatzteil für einen Mini-Computer, uns ist kein Rechner mit leerem mSATA-Steckplatz zum selbstbestücken bekannt. Für normale PCs ist diese Norm belanglos.

Die mSATA mini ist 30 mm breit und 27 mm hoch. Diese SSDs werden nur als Ersatzteil (ggf. mit höherer Kapazität) verkauft.

Die mSATA mini ist 30 mm breit und 27 mm hoch. Diese SSDs werden nur als Ersatzteil (ggf. mit höherer Kapazität) verkauft.

mSATA mini ist mit 27 x 30 mm nur halb so groß wie mSATA bzw. Mini-SATA. Auch hier gibt es keine Geräte zum selbstbestücken, diese Speicher werden allenfalls als Ersatzteil (mit größerer Kapazität) verkauft. Für normale PCs ist diese Norm uninteressant.

Die Half Slim SATA verfügt über die gleichen Anschlüsse wie eine normale SSD im Festplattengehäuse. Sie ist 54 mm breit und 40 mm hoch.

Die Half Slim SATA verfügt über die gleichen Anschlüsse wie eine normale SSD im Festplattengehäuse. Sie ist 54 mm breit und 40 mm hoch.

Half Slim SATA ist eine eine weitere Sonderform für kompakte Computer: Hier blieben allerdings die normalen SATA-Anschlussstecker erhalten, dafür misst die ganze Platine nur 54 x 40 mm. Diese Norm wird heutzutage vor allem im Industriebereich verwendet und ist für normale PCs nicht geeignet.



M.2, früher auch bekannt als NGFF, ist eine neue Norm für SSDs, mit denen Sie den Massenspeicher direkt auf die Hauptplatine eines entsprechend ausgerüsteten PCs oder Notebooks stecken können. Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben wir Informationen zu diesem neuen Standard auf eine extra Seite gesteckt: Standard M.2.

Sie erhalten SSD-Speicher auch als PCIe-Steckkarten mit direkt aufgelöteten Speichermodulen. Die Geschwindigkeit dieser Lösungen schwankt zwischen “nur sehr wenig schneller als SATA III” bei kleinen Kapazitäten und “4 x SATA III”, letzteres erkauft man sich dann aber zu exorbitanten Preisen. Die wesentlich höheren Geschwindigkeiten erreichen die Hersteller durch den Aufbau der Speichermodule als RAID 0, so dass die Flashzellen in einem doppelten Reißverschlussverfahren angesprochen werden. Wir kennen keine solche Lösung, die direkt booten kann, so dass sie sich eigentlich nur als extrem schnelles Laufwerk zur Bearbeitung großer Datenmengen eignen, beispielsweise zur Videobearbeitung. Dies benötigt dann aber auch einen extrem leistungsfähigen PC.

Die Asus RAIDR-SSD-Steckkarte ist extrem schnell, aber dafür auch extrem teuer.

Die Asus RAIDR-SSD-Steckkarte ist extrem schnell, aber dafür auch extrem teuer.


Die Asus RAIDR ist in erster Linie für Spiele-Freaks interessant, die nicht auf den Hundert-Euro-Schein schauen.

Die Asus RAIDR ist in erster Linie für Spiele-Freaks interessant, die nicht auf den Hundert-Euro-Schein schauen.