Plextor-SSD-Treiber mit vielen neuen Funktionen

Plextor hat heute eine neue Treibersoftware für seine SSDs vorgestellt, die drei neue Funktionen realisieren soll:

  • PlexVault verbirgt Bereiche des SSD-Laufwerks vor unberechtigten Anwendern oder Neugierigen. Über frei definierbare Tastenkombinationen kann man Teile der SSD unsichtbar und wieder sichtbar machen. Die Besonderheit: Einmal verborgen, können weder der Dateimanager noch der Gerätemanager noch Utilities wie Diskpart sie entdecken oder gar darauf zugreifen. Auf Wunsch kann man die Datenbereiche auch mit einem Passwort schützen.
  • PlexCompressor dient zum vollautomatischen komprimieren von Dateien auf einer SSD, die länger nicht mehr genutzt wurden. Die Kompression und Dekompression erfolgt absolut transparent, so dass sich der Anwender um nichts kümmern muss.
  • PlexTurbo 3.0 soll die Arbeit mit einer Plextor-SSD noch schneller machen. Dafür verfügt es wiederum über drei Mechanismen:
    • Pre-Load lädt Dateien bereits bevor sie angefordert werden, in den RAM-Cache. Diese Voraussage, welche Dateien benötigt werden, trifft die Software anhand bisheriger Verhaltensmuster des Anwenders.
    • Cache Sharing bewirkt, dass ein einziger großer Cache für mehrere SSDs von Plextor verwendet werden kann. Man muss also nicht mehrere Pufferspeicher parallel anlegen. Der eine große Cache darf aber maximal 16 GByte messen.
    • User Defined Cache erlaubt die freie Größenwahl des RAM-Caches. Das Utility verwendet einen Teil des Arbeitsspeichers als Cache für die SSD, wobei die Kapazität dieses abgezwackten Speicherbereichs ein Viertel bis die Hälfte des normalen RAMs betragen darf, wiederum maximal 16 GByte.
  • Leider sind die neuen Features nicht für alle Plextor-SSDs verfügbar, sondern nur für die teureren Modelle. Die neue günstige M6V bietet beispielsweise nur den PlexTurbo und einen vergleichsweise kleinen Cachespeicher.

    Leider sind die neuen Funktionen nicht für alle Plextor-SSDs verfügbar. Die X stehen für

    Leider sind die neuen Funktionen nicht für alle Plextor-SSDs verfügbar. Die X stehen für „gibt’s nicht“.