Rechenzentrum: Sandisk Skyhawk und Skyhawk Ultra SSD

Sandisk, mittlerweile ein Teil des Festplattenherstellers Western Digital, hat heute neue SSDs für Rechenzentren vorgestellt. Die Sandisk Skyhawk und die Sandisk Skyhawk Ultra werden per SATA Express angeschlossen, der Server kommuniziert über standesgemäß über einen SATA-Express-Anschluss und überträgt via PCIe im NVMe-1.2-Protokoll. Dabei steckt die gesamte Elektronik in einem 2,5-Zoll-Festplattengehäuse.

Die Sandisk Skyhawk und Skyhawk Ultra sind gebaut für die Verarbeitung von extrem großen Datenmengen jeden Tag.

Sandisk unterscheidet grundsätzlich vier Modelle: Die Skyhawk gibt es mit 1920 oder 3840 GByte und die nochmals schnellere Skyhawk Ultra mit 1600 und 3200 GByte. Beide brauchen einen „PCIe Gen. 3 x4“-Anschluss, den man im allgemeinen auch kurz als SATAe oder SATA Express bezeichnet. Der Hersteller verbaut in allen Skyhawk-SSDs MLC-Speicherzellen mit jeweils 2 Bit Kapazität in 15-nm-Technik. Die Geschwindigkeit ist nicht einmal extrem hoch, wie die Tabelle mit den Herstellerangaben belegt. Diese Laufwerke sind ausgelegt auf extrem hohe tägliche Schreibvolumen. Das zeigt die maximale garantierte Schreibmenge, die Sandisk mit Drive Writes per Day angibt: Bei der Skyhawk Ultra mit 3200 GByte Kapazität wären das über 7000 TBW! Diese riesige Menge berechnet sich aus 5 Jahren Garantie x 365 Tage pro Jahr x 3200 GByte Kapazität x 1,2 Drive Writes Per Day.

BaureiheSandisk SkyhawkSandisk SkyhawkSandisk Skyhawk UltraSandisk Skyhawk Ultra
Kapazität1920 GByte3840 GByte1600 GByte3200 GByte
Gehäuse / AnschlussSATAe, PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.2SATAe, PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.2SATAe, PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.2SATAe, PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.2
Lesen1500 MByte / Sek.1500 MByte / Sek.1700 MByte / Sek.1700 MByte / Sek.
Schreiben1170 MByte / Sek.1170 MByte / Sek.1200 MByte / Sek.1200 MByte / Sek.
Lesen250.000 IOPS250.000 IOPS250.000 IOPS250.000 IOPS
Schreiben47.000 IOPS47.000 IOPS83.000 IOPS83.000 IOPS
Garantierte Schreibmenge0,6 DWPD0,5 DWPD1,7 DWPD1,2 DWPD

Preise gibt Sandisk aktuell noch keine bekannt; diese Laufwerke sind auch ganz deutlich nicht für den normalen Endkundenmarkt geschaffen, sondern für die Hersteller von großen und schnellen Server.