Tag Archives: OCZ

Toshiba OCZ RD400: M.2 mit NVMe oder PCIe

Die neue Toshiba OCZ RD 400 erhält man entsprechend den persönlichen Ansprüchen und der vorhandenen Hardware wahlweise als M.2-Steckkarte mit NVMe-Anschluss oder mit einem Adapter als PCIe-Steckkarte. So oder so wendet sich der japanische Hersteller mit diesem Highend-Produkt in erster Linie an „Enthusiasts und Hardcore Gamers“ – die bereit sind, viel Geld für sehr viel Leistung hinzulegen. Dementsprechend sehen die Leistungswerte der Toshiba OCZ RD 400 aus.

CES: Neues von OCZ

OCZ, ein Toshiba-Tochterunternehmen, stellt auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas gleich zwei neue Produktreihen vor: Die „OCZ Trion 150“ ist der Nachfolger der bekannten „Trion 100“, einer für Consumer-PCs bestimmten SSD im 2,5-Zoll-Festplattenformat mit SATA-III-Anschluss. Die Speicherbausteine der SSDs sind im 15-nm-Fertigungsprozess hergestellt und arbeiten im TLC-Modus. Das bedeutet, dass jede NAND-Zelle…

Weiterlesen

OCZ Trion 100 SSD mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis

OCZ, ein Tochterunternehmen von Toshiba, hat heute die Verfügbarkeit der Baureihe „OCZ Trion 100 SSD“ angekündigt. Die SSDs sollen so schnell wie weit teurere Speicherbausteine sein, dabei aber deutlich weniger kosten. Die SSDs erhält man in den Kapazitätsstufen 120, 240, 480 und 960 GByte. Die Trion 100 erhält man nur im 2,5-Zoll-Festplattengehäuse, als Anschluss ist…

Weiterlesen

OCZ: Saber 1000 Enterprise-SSD

Der kalifornische Hersteller OCZ, ein Toshiba-Tochterunternehmen, hat die neue SSD-Modellreihe Saber 1000 vorgestellt. Diese soll laut Herstellerangaben extrem zuverlässig arbeiten und damit perfekt für Webhosting, Datenbanken und Cloud-Anwendungen geeignet sein. Die OCZ Saber 1000 ist erhältlich in den Kapazitätsstufen 240 GByte, 480 GByte und 960 GByte. Besonders bemerkenswert ist die garantierte Schreibmenge: Jedes Laufwerk bietet…

Weiterlesen

Spieler-SSD: AMD Radeon R7 SSD

Der amerikanische Prozessorhersteller AMD hat nach vielen Gerüchten jetzt offiziell die Einführung einer SSD-Baureihe bestätigt: Die Radeon R7 SSDs sollen das Produktportfolio des texanischen Unternehmens abrunden. Dabei zielt man in erster Linie auf private PC-Enthusiasten, wie auch die von Grafikkarten vertraute Bezeichnung Radeon zeigt. Da AMD sich zwar gut mit Grafikkarten, aber nicht so gut…

Weiterlesen

Consumer-SSD OCZ ARC 100

Das Toshiba-Tochterunternehmen OCZ hat heute mit der ARC 100 eine nach eigenen Angaben besonders preisgünstige SSD für den Consumerbereich vorgestellt. Die ARC 100 benutzt NAND-Flash-Bausteine, die von Toshiba in 19-nm-Technologie gefertigt wurden, und als Controller den selbst entwickelten Barefoot 3M10. Damit soll das Tempo trotz der Consumer-affinen Verkaufspreise durchaus ansprechend sein: Das größte Modell mit…

Weiterlesen

OCZ: Hochleistungs-SSD ohne SATA-Engpass

Den „SATA-Flaschenhals“ vergessen kann man laut Toshiba-Tochter OCZ mit der neuen „RevoDrive 350“. Diese SSD kommuniziert mit dem PC nicht mehr über die SATA-III-Schnittstelle, die prinzipbedingt bei etwas unter 600 MByte pro Sekunde dicht macht, sondern über einen PCIe-Anschluss. Damit verspricht der Hersteller für das 960-GByte-Modell eine Lese-Geschwindigkeit von 1800 MByte pro Sekunde, eine Schreibgeschwindigkeit…

Weiterlesen

OCZ: SSD ohne „Abnutzung“

Prinzipbedingt brechen die Datenübertragungsraten fast aller SSDs nach einigen Minuten Dauergebrauch ein. Die neue OCZ Vertex 460 nimmt für sich in Anspruch, deutlich länger als die Mitbewerberprodukte mit hohem Tempo Daten liefern zu können. Erreicht wurde das nach Angaben des Herstellers OCZ, einem Tochterunternehmen des Elektronikriesen Toshiba, in erster Linie durch einen neuen Flash-Controller und…

Weiterlesen